Chinas Kultur


Chinesische Kultur ist ein Sammelbegriff für alle Kulturgüter aus dem Großraum Chinas einschließlich der Gebiete Taiwan, Macao und Hongkong. Die chinesische Kultur hat seit über 5000 Jahren auch die kulturellen Entwicklungen in den Nachbarländern wie Japan, Korea, Thailand, Singapur und viele andere asiatische Staaten, maßgeblich geprägt. Aus der heutigen Sicht ist die chinesische Kultur bzw. China ein Oberbegriff für alle Kulturen der 56 Nationalitäten innerhalb des chinesischen Territoriums, darunter die Han, Hui, Mongolen, Man und Zang. China ist also ein Vielvölkerstaat.

Allgemein geht man davon aus, dass die chinesische Kultur drei Ursprünge hat: die Ziviliation am gelben Fluss, die Ziviliation am Jangtse-Fluss und die nordische Steppenkultur. Die chinesische Kultur und China hat sich aus diesen drei Quellen herauskristallisiert und zu einer der höchsten Kulturen der Weltgeschichte entwickelt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Kulturen sind bei den chinesischen Kulturerben häufig immaterielle Güter wie z.B. Sagen und Erzählungen erhalten geblieben. Auch Kalligrafie, Malerei, Gedichte und Ideologien konnten über Jahrtausende weitergegeben werden, während materielle Güter aus früheren Dynastien kaum erhalten geblieben sind. Chinesische Antiquitäten aus Porzellan, Jade oder Bronze sind heutzutage besonders selten und werden auch deswegen sehr hochgehandelt.

Interaktive Karte




Suche