Chinas Nationalitäten


China ist ein Staat aus 56 Nationalitäten. Die Han-Nationalität mit einem Anteil von knapp 92 % der Gesamtbevölkerung ist Chinas größte Nationalität, die anderen 55 Nationalitäten betragen zusammen etwa 8 Prozent. Weil diese 55 Nationalitäten relativ wenige Angehörige aufweisen, werden sie gewöhnlich als "nationale Minderheiten" bezeichnet. Die Han-Nationalität ist in ganz China verbreitet und lebt hauptsächlich am Mittel- und Unterlauf der Flüsse Huanghe (Gelber Fluß), Changjiang (Yangtse) und Zhujiang (Perlfluß) und in der Nordostchinesischen Ebene. Die übrigen Nationalitäten verteilen sich vor allem in den ausgedehnten Grenzgebieten in Nordost-, Nord-, Nordwest- und Südwestchina. Davon ist die Zhuang-Nationalität mit 15,556 Millionen Menschen die größte Minderheit, während die Lhoba-Nationalität mit nur 2322 Menschen die zahlenmäßig kleinste Minderheit ist.

Die Han-Nationalität besitzt ihre eigene Sprache und Schrift. Die han-chinesische Sprache, allgemein als die chinesische Sprache bezeichnet, ist heute in China die landesweit allgemein gebrauchte Sprache und auch international gebräuchlich. Die Hui-Nationalitat und die Mandschuren benutzen ebenfalls die han-chinesische Sprache. Die übrigen 53 Nationalitäten gebrauchen ihre eigenen Sprachen und 23 Nationalitäten ihre eigene Schrift.

Interaktive Karte




Suche