Hainan


Hainan ist seit 1988 eine Provinz im Süden der Volksrepublik China, welche aus verschiedenen Inseln besteht. Zuvor war die nun südlichste Provinz der Volksrepublik administrativer Teil der Provinz Guangdong (Kanton). Die größte der Inseln wird ebenfalls Hainan genannt.

Seitdem die Insel Hainan 1988 zu einer wirtschaftlichen Sonderzone ernannt wurde, erfuhr es ein kontinuierliches Wachstum. Heute zählt es zu einem der beliebtesten Tourismusziele Chinas. Nach dem Tourismus ist die heimische Landwirtschaft der zweitgrößte Wirtschaftsfaktor.

Während die Insel früher ein Exil für in Ungnade gefallene chinesische Staatsdiener war und später hauptsächlich Rucksacktouristen kamen, gewinnt Hainan seit einigen Jahren zunehmend an Renommee und ist mittlerweile das wohl weltweit bekannteste Touristenparadies der Volksrepublik. Besonders Sanya im Süden der Insel wird als Urlaubsziel immer beliebter. Die Region Sanya lockt mit feinsten Sandstränden und glasklaren Wasser. Vor allem in den letzten Jahren wurde viel in die touristische Infrastruktur investiert und es entstanden viele neue Hotels in allen Sternekategorien. Außerdem entstanden in den letzten Jahre mehrere Golfplätze.

Aufgrund eines Sondererlasses der chinesischen Zentralregierung dürfen mittlerweile Touristen aus Deutschland und weiteren 20 Ländern und Regionen ohne Visum nach Hainan einreisen.

Direktauswahl










Suche