Hunan



Hunan liegt am Mittellauf des Jangtsekiang. Im Süden wird Hunan durch die Nan Ling genannten Gebirge von Guangdong begrenzt. Den Namen trägt die Provinz aufgrund ihrer Lage südlich der Seenregion an der Grenze zu Hubei entlang des Jangtsekiang. Außer im Nordosten ist Hunan von niedrigen Bergzügen durchzogen und zerfällt dergestalt in mehrere singuläre Becken. Etwa im Zentrum der Provinz liegt der Hengshan, der südlichste der früheren fünf Heiligen Berge Chinas.

In der Provinz fließen mehr als 4700 große und kleine Flüsse, von denen der Xianjiang, der Zishui, der Yuanjiang und der Lishui die größten sind und alle in den Dongting-See fließen, so dass sie ein geschlossenes Wassersystem bilden. Der Dongting-See, einer der fünf großen Süßwasserseen Chinas, in dem die genannten vier Wasserläufe zusammenfließen, nimmt auch das Hochwasser des Yangtze auf. Sein Wasser fließt bei Chenglingji in den Yangtze ab.


Direktauswahl










Suche