loader

WERDEN SIE CHINA REISE EXPERTE!

Hier geht es zum E-Learning-Portal

Visiting China Online

Hier geht es zur Online-Ausstellung
 

ENTDECKEN

bild

Westsee bei Hangzhou

Der Westsee befindet sich in der ostchinesischen Stadt Hangzhou. Die idyllische Landschaft des Westsees zieht seit Jahrzehnten zahlreiche Touristen angezogen. Im 14. Jahrhundert besuchte der italienische Abenteurer Marco Polo die Stadt Hangzhou. Er wurde dabei von der Landschaft des Westsees so faszinierte und sagte damals: "Man befindet sich vor den Kulissen des Westsees und hat das Gefühl als wäre man selber in dem Paradies." 

Der Westsee ist das berühmteste Stadtgewässer Chinas. Er ist mit seinen märchenhaften Brücken und Inseln seit je her Schauplatz vieler Liebesgeschichten und -dichtungen, und weckt bereits durch bloße Erwähnung romantische Gefühle in den Herzen vieler Chinesen. 

Eine Legende besagt, dass sich ein Drache und ein Phönix um eine Perle stritten, welche letztendlich auf die Erde fiel und sich in den Westsee verwandelte. Zwei berühmte Dämme teilen den Westsee in drei Teile. Der Su-Damm (Sudi) wurde vom Song-Dichter Su Dongpo errichtet und ist bekannt für seine sechs wundervoll gestaltetn Brücken, die sogar im Sommerpalast in Beijing kopiert wurden. Der zweite Damm im Norden des Westsees ist der nach Bai Juyi (ebenfalls ein Dichter) benannte Bai-Damm (Bai-Di), der bereits früher, noch in der Tang-Dynastie angelegt wurde. Künstlich angelegt wie die beiden Dämme und der See im allgemeinen sind auch die Insel Xiao Yingzhou ("Kleine Paradiesinsel") in der Form eines vierspeichigen Rades, das den Eindruck eines "Sees im See" vermittelt, und ihre beiden kleineren Schwestern Huxinting und Ruangongdun. 

Zu finden in